• #stadtsache

    #stadtsache ist ein crossmediales Projekt für kommunale Einrichtungen, um Fragen zu stellen und Input auch von jenen Bürger*innen zu erhalten, die sonst wenig gehört werden. Das Herzstück des Projekts ist eine App, die Partizipationsbarrieren abbaut und für alle Altersgruppen geeignet ist.

     

    #stadtsache ist ein crossmediales Projekt für kommunale Einrichtungen, um Fragen zu stellen und Input auch von jenen Bürger*innen zu erhalten, die sonst wenig gehört werden. Das Herzstück des Projekts ist eine App, die Partizipationsbarrieren abbaut und für alle Altersgruppen geeignet ist. In den letzten Jahren sind Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu einem integralen Bestandteil vieler Bemühungen um Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement geworden. Und überall auf der Welt lernen Menschen und Organisationen, Technologie in ihre Arbeit zu integrieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Warum also nicht die gleichen Technologien einsetzen, um Menschen darin zu unterstützen, ihre Städte grüner, gesünder und zugänglicher zu machen? Dieser Gedanke ist die Kernidee hinter #stadtsache. Die App konzentriert sich darauf, Fragen zu stellen und die Antworten sichtbar zu machen. Woran sieht man, das Kinder in der Straße wohnen? Welche Ampelphasen sind zu kurz? Die Antworten werden über Fotos, Videos und Tonaufnahmen gegeben und durch Texte und Zeichnungen ergänzt. Alle Ergebnisse werden am Fundort auf einer Karte angezeigt. So können Kommunen gemeinschaftsorientierte Fragestellungen fördern und über die Antworten Brücken zwischen dem lokalen Interesse und der Stadtplanung vor Ort bauen. Die authentischen Ergebnisse dieser Befragungen führen zu einem kollektivem, urbanen Bewusstsein, das zu gemeinsamen Aktionen führt, die bessere Städte hervorbringen.

     

    Eintritt ins Programm: Juni 2018, Lab Bonn Stipendium

    Konktakt: Anke M. Leitzgen, anke(at)stadtsache.de

     


  • Logo des Social Impact Lab Bonn.
  • Das Social Impact Lab Bonn ist eine gemeinsame Initiative der Aktion Mensch, der DEVK Asset Management, der Deutschen Post AG und der Social Impact gGmbH.

    Logo der Aktion Mensch.
    Logo der DEVK Asset Management.