• Africa 4.0

    Das Projekt Africa 4.0 ist für das Bonner EdTech-Unternehmen platform3l der innovative Ansatz Arbeitsplätze in Ghana zu schaffen. Durch ein digital unterstütztes Entrepreneurship Programm werden mithilfe ihrer digitalen Plattform herkömmliche Bildungswege übersprungen.

     

    Ziel des Africa4.0-Programms: Schaffung von Arbeitsplätzen durch Unternehmertum und Überbrückung der konventionellen Bildung, um gleichzeitig die wichtigsten sozialen Herausforderungen zu bewältigen, beginnend mit Ghana.

    Zusammen mit dem NSS Ghana (National Service Scheme – ein Pflichtjahr in der Industrie oder Landwirtschaft für alle Studienabgänger*innen in Ghana) und den 24 ghanaischen Tech Hubs schaffen wir ein gemeinsames nachhaltiges Entrepreneurship Programm, das durch Tausende von Mentor*innen aus allen Branchen und Universitäten unterstützt und durch Einsatz unserer digitalen Plattform, schaffen wir jedes Jahr eine Zukunft für 85.000 junge Menschen.

    Die jungen Menschen erhalten Zukunftsimpulse auf ihre Handys, um sie zu inspirieren, wie ähnliche lokale Herausforderungen mithilfe von Technologie schon irgendwo gelöst wurden. Wir identifizieren junge Menschen, die durch den gleichen Impuls zu Ideen angeregt wurden, verbinden sie digital und helfen ihnen, ihre Ideen umzusetzen: Durch die Verbindung zu den über 24 Tech Hubs in Ghana und ein Mentor*innennetzwerk aus allen Branchen der Wirtschaft und Wissenschaft, das wir derzeit in Deutschland und international aufbauen.

     

    Eintritt ins Programm: Juli 2019, Lab Bonn Stipendium

    Kontakt: Gabriele Riedmann de Trinidad, gabriele.riedmanndetrinidad(at)platform3l.com 

     


  • Logo des Social Impact Lab Bonn.
  • Das Social Impact Lab Bonn ist eine gemeinsame Initiative der Aktion Mensch, der DEVK Asset Management, der Deutschen Post AG und der Social Impact gGmbH.

    Logo der Aktion Mensch.
    Logo der DEVK Asset Management.